• 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05

Grußwort Dr. Andreas Philippi MdB

16. Januar 2022

Wir alle müssen seit fast zwei Jahren mit spürbaren Einschränkungen im Alltag und im Berufsleben zurechtkommen. Selbstverständlichkeiten wie der tägliche Einkauf, Restaurantbesuche oder auch der ganz normale Arbeitstag sind strengen Regeln unterworfen, von Maskenpflicht über Abstandsgebot bis hin zur Testpflicht. Sehr schwer wiegt aber in meinen Augen vor allem die Einschränkung oder gar der komplette Verzicht auf gesellige Kontakte, auf unser gewohntes soziales Leben.

Besonders getroffen von diesen Einschränkungen sind Kinder und Jugendliche, die lange Zeit nur Kontakt zu Familienmitgliedern und wenigen Einzelpersonen haben durften und phasenweise noch nicht einmal die Schule besuchen konnten. Wer selbst an seine eigene Schulzeit zurückdenkt, wird sicher schnell feststellen, wie wichtig und prägend gerade die zwischenmenschlichen Kontakte zu Freunden und Mitschülern in dieser Lebensphase sind.

Da ist es ein Segen, dass Vereine, Jugendgruppen und -verbände auch in dieser schwierigen Zeit für Kinder und Jugendliche da sind. Getragen wird dies in der Regel durch den beherzten Einsatz von Ehrenamtlichen, denen unsere Gesellschaft nicht genug danken kann. Wir dürfen nie vergessen: Vereine und Jugendgruppen bieten nicht nur sinnvolle Freizeitbeschäftigung, sondern vermitteln auch wichtige Werte wie Teamgeist, Zusammenhalt, Fairness, Demokratie und Solidarität. Gerade diese Werte sind es, die unser Land zusammenhalten und dabei helfen, auch diese Krise zu überwinden.

So freut es mich sehr, dass der Jugendring Harzland e. V. als Anerkennung für die wichtige ehrenamtliche Arbeit in den letzten Monaten auch für 2022 den Förderpreis Jugendarbeit ausgelobt hat. Ich danke allen Beteiligten für ihren Einsatz.

Der JRH freut sich nun über Ihre und Eure zahlreichen Bewerbungen – ich drücke allen fest die Daumen!

Mit herzlichen Grüßen

Dr. Andreas Philippi
Bundestagsabgeordneter

Bild: Photothek SPD